Matthias Sachau – Kaltduscher

Wie heißt denn nur dieses Lihied? „Das schlimme an Krieg ist ja, dass man nicht mehr aufhören kann.“ Und genau so ging es mir beim Lesen des vorliegenden Buches „Kaltduscher“ von Matthias Sachau. Schon sein Debüt „Schief gewickelt“ war ein Reigen aus Wortwitz und Wahnsinn aber leider nur auf 205 Seiten.
Und nun konnte ich endlich noch mehr davon lesen,denn ich hatte fast 400 Seiten sachauischen Humor vor mir.

Zu allererst die Frage: was ist ein Ausklappbalkon?
Auf diese Idee muss man erstmal kommen!
Sowas hatte ich damals in meiner WG nicht.
Aber dafür ebenso immer eine volle Küche und auch ein ständig besetztes Klo. Ja es war lustig, und daher war es so toll diese Zeit mit Hilfe dieser kunterbunt gemischten Männer WG nochmal Revue passieren zu lassen.

Die Storys rund um Oliver und seine Mitbewohner inkl. des Stasi – Opas und seinen durchgeknallten Vermieter sind zwar manchmal leicht überzogen aber durchaus unterhaltsam. Auch dank des Schreibstils.

Also ich bin mir sicher „Da kommt was!“ und zwar noch viel mehr tolles, lustiges, chaotisches an Lesestoff von M.S., denn das ist „KONST“.

Achso und dann bleibt natürlich immer noch die Frage: Wie heißt denn nur dieses Lihied? Aber die Frage kann mir vielleicht jemand anderes beantworten.
© Ricarda Ohligschläger

Kommentar verfassen