Preethi Nair – Koriandergrün und Safranrot

Dieses Buch muss ich einfach weiter empfehlen. Aufgefallen ist es mir wegen dem wunderschön gestaltetem Cover und dem etwas geheimnisvollem Klappentext: „Zitronensaft und Ingwer für die Seele, Mango für die Träume und Honig für den inneren Frieden….“

Erzählt wird die Geschichte von Nalini und ihren Kindern, die ihrem Familienoberhaupt Raul nach London folgen. Hier erleben sie eine Zeit voller Enttäuschung, Wut und Trauer aber sie spüren auch neue Hoffnung. Sie lernen neue Menschen kennen und eins hält alle(s) zusammen:  Nalinis Kochkünste und die Kraft der Liebe.

Abwechselnd von Maya (ihrer ersten Tochter) und Nalini (die Mutter) erzählt bekommt man als Leser immer wieder andere Sichtweisen präsentiert und genau das macht dieses Buch so interessant, wundervoll und liebenswert!!
„Gewürzt“ wird das Ganze mit vielen Einblicken in die indische Kultur ohne fade zu wirken. Es ist genau die richtige Portion um der eigentlichen Handlung noch mehr Zauber zu verleihen.

Der Hauptteil der Handlung spielt in London aber trotzdem sah ich vor meinem inneren Auge stets die farbenfrohen Saris, die Picklesgläser gefüllt mit indischen Kostbarkeiten und ja ich hatte auch einen Duft von Curry, Nelken und Zimt in der Nase. Sie glauben mir nicht? Lesen Sie dieses Buch!

Sie werden versinken – in „Koriandergrün und Safranrot
© Ricarda Ohligschläger

Kommentar verfassen