Teresa Selig – Wer ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen

Dieser Hochzeitsratgeber sollte in Zukunft die Verlobungsgeschenke ersetzen. Während Brautzeitschriften nämlich immer nur von harmonischen Hochzeitsvorbereitungen schreiben, bereitet Teresa Seligs Büchlein auf wirklich alle Eventualitäten vor. Und das in kurzen, knappen Kapiteln – passend zum Zeitmangel unter dem angehende Bräute und Bräutigame meistens leiden.
Vom Antrag bis zum Happy End inklusive dem großen, unbekannten Danach.
Sie beschreibt wie man ungeliebte Erbkleider ausschlägt, Sitzordnungen durcheinander wirbelt oder wie es ist, wenn Traumschlösser eben Traumschlösser bleiben müssen.
Es ist eben so wie es ist: Heiraten ist verdammt aufregend.
Fazit: Endlich ein Hochzeitsratgeber, der der Realität entspricht.
© Ricarda Ohligschläger

Kommentar verfassen