Rezensionen

Annette Blair – Hexen mögen´s heiß

TV – Produzent Logan Kilgarven sucht einen Babysitter für seinen Sohn Shane. Doch die Suche gestaltet sich für den alleinerziehenden Vater nicht ganz so einfach, ist er doch erst vor Kurzem zurück in seine Heimat Salem gezogen. Da kommt die neue Nachbarin Melody Seabright gerade recht. Obwohl er glaubt sie wäre eine Hexe, engagiert er sie kurzerhand. Melody wickelt Shane schon nach kurzer Zeit um den kleinen Finger und auch Logan ist ganz begeistert von der attraktiven Lady.
Und ehe er sich versieht, verspricht er ihr einen Job als Fernsehköchin bei seinem TV – Sender HXE TV. Allerdings hat die neue „Kitchen Witch“ einen Makel – sie kann überhaupt nicht kochen.

„Hexen mögen´s heiß“ ist der erste Teil einer neuen Serie bei Egmont – Lyx.
Hauptpersonen sind diesmal Logan und Melody. Beide haben bisher ziemlich viel Chaos in ihrem Leben ordnen müssen. Das gefällt mir, da viel zu oft die Protagonisten in ähnlichen Romanen megaperfekt sind. Melody wird zwar ebenso als supersexy beschrieben, aber die hat trotz allem auch ihre Fehler. Nicht nur, dass sie nicht kochen kann, nein sie lässt auch hier und da ihre Unsicherheit erkennen. Allerdings zaubert sie diese mit ganz viel Magie und Charme wieder fort.
So ist es kein Wunder, dass Logan ihr nicht so leicht widerstehen kann.
Die erotische Spnnung der beiden knistert zwischen den Zeilen sehr oft durch und hierbei wird manchmal ein bisschen zu dick aufgetragen. Ist es nicht egal welchen Tanga Melody unter ihrem Kleid trägt?
Davon abgesehen kommt der Humor aber absolut nicht zu kurz. Das Chaos welches Melody bei ihren ersten Versuchen ein fernsehtaugliches Gericht zu kochen verursacht ist nicht zum Nachahmen empfohlen, aber die Beschreibung darüber und noch viele andere Szenen sorgen für einen humorvollen Lesenachmittag auf dem Sofa.
Der zweite Teil „Hexen sind auch nur Menschen“ ist ebenso bei Egmont – Lyx erschienen und wird sicherlich bald in meinem Buchregal auf mich warten.
© Ricarda Ohligschläger