Zum Thema „Superblog 2011 in der Kategorie Bücher“

Liebe Blogleserschaft

ursprünglich folgte hier ein Link zu einem Voting für den besten Bücher – Blog 2011, an dem ich auch gerne teilgenommen hätte.

Allerdings hätten sich diejenigen, die ihre Abstimmung abgeben wollten durch etliche Seiten klicken müssen. Insgesamt hätte man zehn Blogs wählen müssen darunter Kategorien wie „Beauty & Mode“ oder „Filme“. Wo bleibt da die objektive Bewertung?

Als ich meine Zustimmung für die Aufstellung gab, wusste ich das nicht und mittlerweile kommt mir die ganze Aktion auch eigenartig vor.
Scheinbar wurden etliche Bücherblogger angeschrieben, ob sie daran teilnehmen möchten etc. Zuvor wurden diese Blogs nominiert. Man musste per Mail seine Zustimmung geben.

Ich persönlich wurde vorgeschlagen von einer lieben Buchbloggerin und danke ihr von Herzen dafür! das bedeutet mir sehr viel.

Bitte habt trotzdem Verständnis, wenn ich mich an derartigen Massenaktionen nicht beteiligen möchte.

P.S. Davon abgesehen: Meine Besucherzahlen signalisieren mir tagtäglich, dass mein Blog ein „Superblog“ ist 🙂

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das ist echt schade. Verwässert auch total das Bild, da ich bspw. außer zwei, drei anderen fast nur Bücherblogs lese. Was soll ich Gameblogs bewerten, wenn ich noch nie in meinem Leben einen gelesen habe. Ist doch wirklich schade!
    Und du hast Recht: Leserzahlen sagen einem doch wirklich viel mehr!

    Liebe Grüße,
    Christiane

  2. Soweit ich das mitbekommen habe, wurden keine Blogs einfach so angeschrieben, sondern wer nominiert wurde, bekam eine eMail und sollte Bescheid geben, ob er mitmachen möchte oder nicht. Und da halt fleißig nominiert wurde, ist die Liste eben entsprechend lag. Da hätte mE eine Vorauswahl getroffen werden müssen, um nur Blogs aufzunehmen, die auch tatsächlich die Kriterien erfüllen.

    Dass man nun in allen 10 Kategorien abstimmen soll, ist absolut witzlos. Als ob jemand, der noch nie einen Gamer- oder Gartenblog gelesen hat, alle Verlinkungen durchgeht, um eine ordentliche Entscheidung treffen zu können. Da wird wahllos etwas angeklickt, bis man in seiner Wunschkategorie angelangt ist. Wie soll man die Ergebnisse da bitte noch ernst nehmen?

    1. herzgedanke sagt:

      Darf ich das mal komplett so unterschreiben? Wie soll da objektiv bewertet werden? Und das gilt nicht nur für die Bücherblogs!

      1. Ailis sagt:

        Ja, so sehe ich das auch und das habe ich ihnen auch heute geschrieben, nachdem ich die Wahl abgebrochen hatte und das Anmerkungsfensterchen auftauchte. Und auch wer dort gewinnt, kann sich nicht sicher sein, ob er wirklich so viele ehrliche Zustimmungen bekommen hat oder ob er einfach oft einen der oberen Plätze in der Liste hatte und entsprechend schnell angeklickt wurde, nur damit man in der Wahl weiterkommt.
        Das ist alles wirklich nichts gut durchdacht.

  3. Melanie sagt:

    Zu Anfang hab ich die Mail die auch ich bekommen habe komplett ignoriert, da ich mir eh null Chancen ausgerechnet habe.
    Nach allem was ich bisher gelesen habe, bin ich froh nicht dabei zu sein, mir scheint das eine Massenabfertigung…
    Mein Blob, aber auch die Blogs von anderen die ich mag sind „meine“ Superblogs, egal ob mit oder ohne Auszeichnung.
    Deiner gehört natürlich auch dazu Rici! :o)

    Liebe Grüße
    Melanie

Kommentar verfassen