Mark Childress – Haben Sie das von Georgia gehört?

In Six Points, einer Kleinstadt in Alabama, kennt jeder Georgia Bottoms. Ganz besonders gut kennen sie die Herren, denn Georgia ist der
Inbegriff einer hübschen, temperamentvollen Südstaatenschönheit!
Nur leider ist von dem einstigen Vermögen der Familie nichts mehr übrig und daher kümmert sich Georgia etwas mehr um den ein oder anderen
vernachlässigten Ehemann.
An sechs Tagen in der Woche, von Dienstag bis Sonntag, empfängt, verwöhnt, krault und befriedigt sie Richter, Sheriff, Prediger und
andere angesehene Herren – insgesamt sechs. Jeden einzelnen an einem anderen Tag. Womit Georgia nicht rechnet ist die Pfarrersgattin…

Mark Childress präsentiert seinen Lesern mit „Haben Sie das von Georgia gehört?“ eine Geschichte über Familie, Liebe, Sünde und
Heuchelei.

Anrührend erzählt er wie Georgia sich um die demente „Little Mama“ und ihren „Brother“ kümmert. Aufrichtig, liebevoll und ohne Klagen!
Mit derselben Hingabe, die sie ihrer Familie zukommen lässt, sorgt sie für deren Einkommen und damit für ein bisschen Aufregung in ihrem, und im Leben der gelangweilten Ehemänner von Six Point.
Doch das größte Geheimnis ihres Lebens trägt sie ganz tief in ihrem Herzen!

Beim Lesen hatte ich zunehmend das Gefühl Georgia verdient einen Orden für ihr Organisationstalent, statt sie mit Vorwürfen zu überschütten
und zu verurteilen. Childress beschreibt sie nicht als offensive Verführerin, sondern eher als hintergründige Sexbombe, die mit kleinen Gesten große Feuer entfacht. Er hat mit ihr eine Figur erschaffen, die es sicherlich vielfach gibt: eine Frau, die für ihre Familie Opfer bringt und sich notfalls gegen eine ganze Gemeinde stellt.

Für mich stellt Georgia eine starke Frau dar, die letzten Endes dazu kommt ihren eigenen Traum zu erfüllen. Bis dahin muss sie allerdings
eine große Hürde umschiffen, und mit dieser hat Childress eine großartige Überraschung geschaffen.

Solche Wendungen sind für mich ein Hochgenuss beim Lesen und ich habe sie sehr genossen!

„Haben Sie das von Georgia gehört?“ überzeugt nicht nur mit scharfer Beobachtungsgabe des Autors Mark Childress, sondern zeichnet das Bild einer Kleinstadt auf ganz besondere Art: humorvoll, kleinkariert und nicht immer mit der nötigen Wahrheit behaftet.

Aber haben wir nicht alle unsere kleinen „Notlügen“? Denkt mal drüber nach und danach urteilt über Georgia!
© Ricarda Ohligschläger

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Pingback: Mein Wochenrückblick KW 38 « www.herzgedanke.de – Das Literaturnotiz – Blog

Kommentar verfassen