Dezember-Neuerscheinungen deutscher Autoren in der Sparte „Historischer Roman“ (Rowohlt)

Ich möchte euch auf zwei Dezember-Neuerscheinungen deutscher Autoren in der Sparte „Historischer Roman“ aufmerksam mache: «Die Gewürzhändlerin» von Petra Schier und «Die Kinder-Hexe» von Roman Rausch. Beide erscheinen im Rowohlt – Verlag.

In der Fortsetzung ihres Romans «Die Eifelgräfin» erzählt Petra Schier ein Frauenschicksal aus dem Mittelalter: Die ehemalige Bauerntochter Luzia verbringt mit ihrer Herrschaft die Wintermonate in Koblenz und ist überwältigt vom aufregenden Leben in der Stadt. Ihr Glück scheint vollkommen, als der Gewürzhändler Martin Wied sie um ihre Mitarbeit bittet. Ihr Verkaufstalent, ebenso wie ihr hübsches Äußeres, bleibt auch anderen nicht verborgen. Ausgerechnet Siegfried Thal, der Sohn von Martins größtem Konkurrenten, will Luzia zur Frau. Noch bevor Martin ihr seine eigenen Gefühle offenbaren kann, wird er des Mordes angeklagt. Überzeugt von seiner Unschuld, beginnt Luzia nach dem wahren Täter zu suchen.

Roman Rausch entführt seine Leser nach Würzburg zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges: Grausam wütet der Hexenwahn, die Scheiterhaufen lodern höher als je zuvor. Als auch die alte Hebamme Babette sterben muss, schwört ihr Pflegekind Kathi Rache. Zusammen mit einer Freundin gibt sie an, auf einem Hexensabbat Bürger der Stadt gesehen zu haben. Die Nachricht vom Hexenflug der Mädchen verbreitet sich wie ein Lauffeuer, und bald kann niemand mehr seiner Haut sicher sein. Immer mehr Männer und Frauen fallen den tödlichen Bezichtigungen zum Opfer. Und am Ende sehen sich auch die Kinder selbst vom Feuertod bedroht … Rausch‘ Roman beruht auf wahren Fällen aus einer düstersten Epoche seiner Heimatstadt Würzburg.

Kommentar verfassen