Warum ich Wohnzimmerlesungen organisiere??

Ich wurde schon mehrmals gefragt, warum ich eigentlich Wohnzimmerlesungen organisiere!
Ja, ich gebe zu, dass es auch jedesmal mit Vorbereitungen und Aufregung verbunden ist und ich mich das selbst schon einmal gefragt habe. 🙂
Es ist schließlich nicht einfach viele Leute unterzubringen, Snacks vorzubereiten und jedem Gast gerecht zu werden.
Trotzdem mache ich das sooooooooooooo gerne!

Warum?? Lest selbst!

Warum ich Wohnzimmerlesungen organisiere??

– weil ich gerne neue Leute kennenlerne

– weil es mich interessiert, wer HINTER den Büchern steht

– weil ich meine Lieblingsautoren nicht nur im Regal stehen haben will, sondern mit ihnen reden, lachen und auf dem Sofa klönen möchte

– weil ich sehe, wie wichtig der Austausch zwischen Autor und Leser sein kann

– weil alle Gäste immer wahnsinnig viel Spaß haben

– weil ich leider viel zu oft höre „Ich war noch nie auf einer Lesung!“ und damit schon einige Gäste für weitere Lesungen begeistern konnte

– weil die Zeit bis zur Buchmesse viel zu lang ist, um ohne Buchbloggergequatsche auszukommen

– weil ich ganz großartige Unterstützung dabei habe

– kurzum, weil ich einfach keinen Grund sehe, es nicht zu tun 🙂

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nina sagt:

    Ich bin superfroh, dass du es machst, denn es ist sooo schön bei dir. Ich freue mich schon auf die nächste Lesung und auf viele weitere Lesungen <3
    Liebe Grüße
    Nina

  2. Nikki sagt:

    Oh, würde auch gern mal an einer Wohnzimmerlesung teilnehmen. Hört sich sehr interessant an!

  3. Das ist eine tolle Idee – ich wünsche dir weiter alles Gute. Ich wette außerdem, dass es den Autoren viel Spaß macht, es ist ja viel persönlicher als hinter einem Tisch auf einer Bühne zu sitzen …

Kommentar verfassen