Steffi von Wolff – Mundgeblasen

am

Ja, ich gebe es zu: mich hat der Titel „Mundgeblasen“ neugierig auf das Buch gemacht.

Ein Buch über Sex. Als wenn es das noch nicht geben würde. „Die nackte Wahrheit über echten Sex“ sollte es angeblich sein. Lustig eventuell sogar noch!? Das ließ das Cover vermuten und mittlerweile weiß ich, dass man solche Kombinationen durchaus trägt. Im Swingerclub bei Herta beispielsweise.

Aber nun mal im Ernst: Ich habe selten ein Buch gelesen, in dem so oft das Wort mit dem F fällt und gleichzeitig so viel gelacht.

Steffi von Wolff hat nämlich das gemacht was sich viele nicht trauen. Sie hat „Hilfsmittel“ ausprobiert, Freundinnen befragt, ein Bordell besucht und sich von Lady Saphira aufklären lassen. Sie hat erfahren warum sie sich nicht als Prostituierte eignet, dass man auf dem Parkplatz nicht nur parken kann und warum das Büfett im Swingerclub so wichtig ist.

Kurzum sie war neugierig. Und zwar richtig neugierig! Und hat damit Fragen beantwortet, von denen man bisher noch gar nicht wusste, dass man sie gerne beantwortet hätte!!

Was ist eigentlich Klismaphilie? Oder ein Looner? Wollen Frauen Handlung in Pornos? Und was kann man alles mit Luftpolsterfolie oder Murmeln anfangen?

All diese Fragen beantwortet Steffi von Wolff ausführlich, immer mit der nötigen Ernsthaftigkeit und trotzdem mit einem klitzekleinen Augenzwinkern.

Und weil Steffi von Wolff so mutig war all diese Fragen zu stellen, einen sehr(!) unterhaltsamen Schreibstil hat und obendrein das ganze Thema noch humorvoll verpacken konnte, bekommt dieses Buch von mir eben nicht nur ein „befriedigend“, sondern volle 5 Punkte! 😉
© Ricarda Ohligschläger

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Anonymous sagt:

    Da muss ich ja schon bei deiner Rezension herzhaft lachen… vielleicht erfahre ich da ja auch noch was neues… 😉

Kommentar verfassen