Gastrezension

Gastrezensent(in) gesucht für “Ein feiges Attentat“

Ich mache es mal kurz:

„Die CDU ist im Ländle nicht mehr an der Regierung beteiligt, und es weht ein anderer Wind. Auch Kriminalhauptkommissarin Anita Schenk bekommt dies zu spüren. Sie erhält vom Innenminister den Auftrag, einen fast vierzig Jahre zurückliegenden Mord neu zu untersuchen. Die unpolitische Kommissarin muss sich daraufhin nicht nur mit der Politik, sondern zu allem Übel auch noch mit dem Verfassungsschutz auseinandersetzen. Hat der tote junge Mann in einer Esslinger Szenekneipe mit dem lange zurückliegenden Fall zu tun? Ehe sie der Frage nachgehen kann, taucht unerwartet ihr ehemaliger Kollege Roland Berger aus der Türkei wieder auf und eine psychologische Trauma-Therapeutin meldet sich zu Wort. Anita wittert eine Intrige des Innenministers gegen den grünen Koalitionspartner, als der Fall eine gänzlich unerwartete Wendung nimmt und weitere Morde passieren. Ein Krimi mit einer besonderen Spannung, der ein lange zurückliegendes Attentat von einer ganz neuen Seite beleuchtet.“ Kurzbeschreibung laut Amazon

Wer das Buch lesen mag und zeitnah eine Rezension darüber verfassen möchte, darf hier gerne einen Kommentar hinterlassen! Ich stelle dann den Kontakt her.

Bitte hierfür nicht mehr bewerben!