Buchblog-Award – ohne mich, aber mit Vergnügen!

Vor einiger Zeit bewarb ich mich mit herzgedanke beim Buchblog-Award.
Ich rechnete mir von Anfang an wenig Chancen aus, aber ich wollte mein Glück gerne versuchen und ja, es hätte mich sehr gefreut wenigstens auf der Shortlist zu landen!

Heute Morgen erreichte mich eine Nachricht vom Buchblog-Award, die mich ehrlich gesagt im Nachhinein stinksauer macht und an der ich euch gerne teilhaben lassen möchte.


Die Kriterien könnt ihr hier einsehen .

Buchblog-Award und die Kriterien…!??

Dein Blog, Youtube-Kanal, Instagram-Account oder Podcast ist deutschsprachig und beschäftigt sich hauptsächlich mit Büchern.
Mein Buchblog hat derzeit 442 Rezensionen und 120 Autoreninterviews gelistet. Vergleicht man den Anteil der Rezepte, dann ist dort eine Zahl von derzeit 74 zu sehen.

Dein Blog, Youtube-Kanal, Instagram-Account oder Podcast besteht seit mindestens 6 Monaten.
herzgedanke besteht seit August 2009

Zwischen Dezember 2016 und Juli 2017 wurden auf ihm mindestens 15 Beiträge veröffentlicht. (6 Beiträge bei Podcasts und Vlogs)
Keine Podcast und keine Vlogs – ich wusste nicht, dass das zwingend notwendig ist und bin auch nicht gewillt mein Gesicht noch öfter in eine Kamera zu halten. Frau wird schließlich nicht jünger. 😉

Der letzte Beitrag liegt zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht mehr als einen Monat zurück.
Da eh fast täglich Beiträge online gehen, brauche ich mir wohl darüber eigentlich keine Gedanken zu machen.

Du bist mindestens 16 Jahre alt und wohnst in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
Ich bin 41 und lebe seit meiner Geburt in Deutschland.

Sehe ich das jetzt richtig, dass ich wegen fehlender Podcasts und Vlogs ausgeschlossen werde?
Akzeptiert! Denn wenn DAS das Ausschlusskriterium ist, aber mein Engagement für Autorenlesungen inkl. Benefizlesungen in den letzten Jahren nicht zählt, dann verzichte ich gerne auf den Buchblog-Award.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. tigger0705 sagt:

    Hey Rici,
    Dann wäre ich auch nicht zugelassen worden. Hatte lange überlegt, ob ich mich bewerben soll. Dann du jetzt nicht zugelassen wurdest, finde ich etwas komisch. Du machst mit deinem Blog echt viel und du stellst ja ah h Kochbücher vor. Das sind doch auch Bücher? Versteh ich nicht. Mir war da auch nicht klar, dass man Podcasts und Vlogs vorlegen muss. Ich dachte, dass wäre für diejenigen wichtig, die einen Vlog oder Podcast haben/machen. Ich drück dich. Bleib bitte wie du bist und kümmere dich nicht weiter um diesen Award.
    Lg Mel

  2. Kelly sagt:

    Also weißt du ich hätt dich auch nicht auf die Liste gesetzt. Das ist ein Award für Buchblogs und dein Blog ist schon im Header nur noch an dritter Stelle Buchblog, in letzter Zeit nur noch Rezepte und Fotos, ist ja ok, aber dann bewirb dich bei anderen Awards!? Warst das nicht auch du, die letztens auf FB groß angekündigt hat, alle Buchmenschen zu entfreunden, weil das nicht mehr Schwerpunkt ist in deinem Leben? Na also. Warum regst du dich dann auf? Ich finde, der Award sollte für reine Buchblogs sein. Wie der Name schon sagt.

    1. herzgedanke sagt:

      Liebe(r) Kelly, ich kann verstehen, dass du das so siehst und habe auch betont, dass ich mir keine Chancen auf den Blogaward ausrechne. Das ist alles vollkommen in Ordnung. Ich habe mich – entgegen deiner Behauptung – auch nicht aufgeregt, sondern ich war schlichtweg enttäuscht, aber schon nächste Woche wird ein Artikel über mich erscheinen, der mir bewusst macht, dass ich so falsch im Moment gar nicht liege und mein jetziger Weg genau richtig ist. Vielleicht sollte ich deinen Vorschlag aufnehmen mich bei anderen Awards zu bewerben. <3

      Im übrigen möchte ich dir mit auf den Weg geben, dass ich mir keinem Buchmenschen eine tiefe Freundschaft hatte und Facebook"freunde" auch nicht als Freunde betrachte bzw. betrachtet habe. Meine Freundschaften führe ich im wahren Leben und auf ganz anderer Ebene. Warum ich diesen - für dich unverständlichen Weg - gegangen bin, möchte ich nicht offen kundtun. Nicht heute und auch nicht später. Danke dir trotzdem an dieser Stelle für deine offenen Worte.

      LG Ricarda

Kommentar verfassen