Kakaobutter mit Vanille aus dem Thermomix®

am

Heute wird es ein bisschen OSTalgisch im Blog, denn ich möchte euch an einer ganz besonderen Kindheitserinnerungen von mir teilhaben lassen: Kakaobutter.
Dieses Rezept ist ursprünglich aus einer Not meiner Mutter heraus geboren worden und wurde jetzt von mir ein bisschen verfeinert.

Ich wuchs als typisches Ostkind zwischen Berlin und dem Spreewald auf. Westprodukte kannte ich nur aus dem Fernsehen, was ich natürlich niemandem erzählen durfte und aus den Auslagen des Intershops. Nutella war für meine alleinerziehende Mutter mit vier Kindern absolut nicht erschwinglich! In Ostmark war es viel zu teuer, da man dann gerne das 8fache berechnete und Verwandte, die an Westmark kamen hatten wir nicht.

Da meine Mutter jedoch sehr erfinderisch war,  rührte sie uns Kindern gerne gute Butter mit Kakaopulver und etwas Zucker in einer Schüssel zusammen. Sonntags kamen dann frische Semmeln auf den Tisch und die Kakaobutter obendrauf. Es war herrlich! Und genau diesen Geschmack habe ich heute noch im Mund.

Zum Glück habe ich nie wirklich Gefallen an Nutella gefunden. So fiel mir die Kakaobutter meiner Mutter vor einigen Tagen wieder ein und ihr dürft sie nun gerne auch testen. Ob mit Semmeln, Brötchen, Toastbrot – oder pur mit dem Teelöffel. 😉

Zutaten für die Kakaobutter

175 g weiche bzw zimmerwarme Butter
50 g Kakaopulver (Kaba etc.)
1 Päckchen Vanilleextrakt
50 g Zucker

Zubereitung für die Kakaobutter

Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren. Alle weiteren Zutaten hinzugeben. 30 Sekunden / Stufe 3 verrühren.
Mit dem Spatel den Rand säubern. Alles nach unten schieben.
30 Sekunden / Stufe 3 verrühren.
Danach in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank lagern. Sehr gerne könnt ihr die Kakaobutter natürlich in kleine Gläser füllen, die ihr dann im Kühlschrank aufbewahrt.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Ich liebe Aufstriche auf Butterbasis. Deine Kakaobutter muss ich sofort probieren!
    >Liebe Grüße
    Sabine

Kommentar verfassen